Skip to main content
Festival schlafen im Auto

Auf dem Festival im Auto schlafen

Werbung

So geht ihr auf Nummer sicher und seid top ausgeschlafen

Zwar wollen Besucher von Festivals reichlich Spaß haben, feiern und die Musik genießen, doch muss gleichzeitig auch für genügend Erholung und Schlaf gesorgt werden. Sicherlich will auf Festivals niemand so wirklich schlafen, aber ohne Schlaf könnte kein Mensch unbeschadet auch nur ein Wochenende überstehen. Viele der Festivalbesucher schlafen in Zelten, welche allerdings weniger gegen Kälte isoliert sind und so eiskalte Nächte vorprogrammiert sind.

Die Alternative zum Camping: Bequem im Auto schlafen.

So schläfst du bequem im Auto

Autositze an sich können erstmal kein bequemes Bett sein, aber es zu einer gemütlichen Schlafstätte umzufunktionieren ist einfacher, als die meisten es sich vorstellen können.

Zunächst solltet ihr euch für niedrigere Temperaturen Schlafsäcke besorgen. Teurere Schlafsäcke können euch sogar bei hohen Minustemperaturen warmhalten. Ansonsten können aber auch mehrere Schlafsäcke übereinander ihren Zweck dienen und mehrere Kleidungsschichten sowie Mützen ordentlich warm halten.

Zusätzlich kann eine Schlafmaske das Einschlafen im Auto erleichtern und ihr wacht nicht zwingend beim Sonnenaufgang am frühen Morgen auf. Bei heißen Temperaturen dagegen sind ganz andere Mittel und Vorkehrungen erforderlich um Festivalbesuchern ein angenehmes Schlaferlebnis zu ermöglichen.
Damit die Luft im Pkw gut zirkulieren kann sollten die Fenster wenige Zentimeter geöffnet werden.

Um Insektenstiche zu vermeiden können Netze oder dünner Stoff, wie zum Beispiel ein Hand- oder Betttuch, Abhilfe schaffen. Netze aus Draht findet man häufig in alten Fenstern aber sie können auch in einem Handwerksladen gekauft werden.

Trotzdem ist bei starker Hitze besondere Vorsicht geboten: In Autos kann es sehr schnell gefährlich warm werden. An heißen Tagen sollte immer für genügend Kühlung gesorgt werden, denn niemand möchte seine Lieblingsband aufgrund eines Hitzschlages verpassen.

Werbung

Darf ich im Auto schlafen?

Für wen Camping bei einem Festival unvorstellbar ist bleibt neben teuren Hotelübernachtungen nur noch das Auto übrig. In der Straßenverkehrsordnung gibt es kein Verbot für das Nächtigen im Pkw, sie bestimmt einzig und allein wo gehalten oder geparkt werden darf.

Aus der Sicht des Verkehrsrecht ist es also völlig unproblematisch, vorausgesetzt, man befindet sich nicht auf einem Privatgrundstück – ohne die Erlaubnis des Eigentümers. Erlaubt der Veranstalter also offiziell das Übernachten in Pkws so ist dies absolut straffrei.

Wenn ihr allerdings viel Alkohol getrunken habt solltet ihr sicher gehen, dass weder der Zündschlüssel steckt, noch sich jemand auf dem Fahrersitz befindet.
Ansonsten kann es für die Polizei danach aussehen, als wollet ihr den Wagen starten und losfahren. Die Unterstellung eines Fahrversuchs würde den Festivalbesuch von einen auf den anderen Moment beenden.

Auf welchen Festivals sind Übernachtungen im Auto erlaubt?

Bei Rock im Park zum Beispiel hat der Veranstalter angeordnet nur in den für das Campen angeordneten Arealen zu übernachten. Auf den Parkplätzen soll das Schlafen unterlassen werden.
Aber viele der langjährigen Besucher nächtigen bereits seit mehreren Jahren auf diese Methode um hohe Kosten bei dem Besuch ihrer Lieblingsband zu vermeiden.

Bei Hurricane ist kein Verbot ausgesprochen. Die Pkws dürfen jedoch nicht auf den Campingplatz, sondern auf einem separatem Parkplatz abgestellt werden.

Bei Sputnik Springbreak dagegen können Pkws mit auf dem Zeltplatz genommen werden oder aber auch separat für 10 Euro vor der Inseleinfahrt geparkt werden.

Eine ausdrückliche Erlaubnis wird auch auf dem Jamel rockt den Förster Festival ausgesprochen, wo das Auto auch auf dem Zeltplatz geparkt werden darf.

Die neue Alternative

Zugemüllte Zelte und Pkws oder schlechte Bedingungen bei Hitze und Regen:

Für die einen gehört das zu Festivals dazu, die anderen würden sich eine luxuriösere Variante wünschen. Ab diesem Sommer können bei Hurricane, Melt!, Splash! und beim Chimsee Reggae sogenannte Podpads gemietet werden.

Die bunte, Zwergenhäuschen ähnliche Unterkunft ist mit Schlafplätzen und sogar Steckdosen ausgestattet. In der Standardausstattung gibt es Feldbett, eine Batterie betriebene Steckdose und eine LED-Lampe. Die Luxusvariante bietet Schaummatratze, eine echte Steckdose und eine richtige Lampe. Sieben verschiedene Ausführungen der Podpads bieten Varianten für zwei bis zu sechs Personen.

Einen großen Vorteil gegenüber Zelten haben die XXL-Puppenhäuser: Sie sind an einem ruhigen Ort gelegen und abschließbar. Die günstigste Variante mit 5 Betten kostet 100 Euro für 4 Nächte und die Luxusausgabe für 2 Personen und 4 Nächte 350 Euro.

Zusammenfassend lässt sich behaupten, dass Pkws mit dem richtigem Equipment Platz für eine erholsame Nach sein können. Es sollten jedoch die nötigen Sicherheitsmaßnahmen beachtet und genauestens überprüft werden, ob der Veranstalter des Festivals Regeln setzt. Ist genügend Kleingeld für ein Podpads vorhanden, ist ein Erwerb dieser besonders bei schlechteren Wetterbedingungen allenfalls empfehlenswert.



Notice: Undefined variable: gadgets_posts in /www/htdocs/w017769b/festival-lover-wordpress/wp-content/themes/affiliatetheme-child/sidebar-bottom.php on line 28

Warning: array_merge(): Argument #1 is not an array in /www/htdocs/w017769b/festival-lover-wordpress/wp-content/themes/affiliatetheme-child/sidebar-bottom.php on line 28

Menu
    *Werbung

    * Dies ist ein Affiliate Link und wird als Werbung gekennzeichnet.